Skip to content

Landesdomäne Waldhof

Um was handelt es sich bei der Landesdomäne Waldhof?

  • 90 ha herausragend gutes Ackerland mit einem Humusgehalt von 9 % ( der Bundesdurchschnitt liegt bei 2-3 %).
  • Von den Erträgen dieser Fläche können 2500 Haushalte ein Jahr lang ernährt werden.
  • ein Naherholungsgebiet, das von Spaziergängern und Radfahrern genutzt wird, das zu einem Grünzug gehört und von FFH-Flächen (Fauna-Flora-Habitat-Gebiet) umgeben ist
  • ein Gebiet, in dessen Boden sich archäologische Schätze aus der Zeit von 6500 v. Chr. bis 800 n. Chr., also aus der Jungsteinzeit über die Römer (ein Römisches Kastell) bis hin zu den Alemannen, befinden.
  • eine Fläche, die 1927 mit Tonröhren gegen das Stauwasser drainiert wurde, das sich aufgrund der Ölschieferschicht unter der Humusschicht bildet.
  • ein Gebiet, auf dem 20 bis 25 verschiedene Greifvogelarten leben und der Schwarzstorch in der Umgebung nistend angesiedelt ist (Nabu Rosenfeld)
  • eine Fläche, auf der im Jahresdurchschnitt eine Windgeschwindigkeit von 13,6 Knoten herrscht (Windatlas Baden-Württemberg). Laut Bundeswehr dürfen Fallschirmspringer mit Automatikschirmen nur bis 12 Knoten gefahrlos abspringen.
An den Anfang scrollen

Naherholungsgebiet geht verloren


Spazier- und Wanderwege werden zerstört oder verlegt

Dies schließt sich in 0Sekunden

Ackerflächen werden vernichtet


Durch das geplante Absprunggelände der Bundeswehr werden wertvolle Ackerflächen mit  überdurchschnittlich hohem Humusanteil unwiederbringlich aus der Produktion genommen.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Landwirte werden in ihrer Existenz bedroht!


Die Existenzgrundlage der angrenzenden Landwirtschaftlichen Betriebe steht aus unterschiedlichen Gründen auf dem Spiel

 

Dies schließt sich in 0Sekunden

Lärmbelästigung


Fluglärm hat ca.80-90 dB(A)

Was interessant und wichtig zu wissen ist:

Der Schalldruckpegel verhält sich logarithmisch, 10 dB mehr ist doppelt so laut! Also sind 90 dB(A) doppelt so laut wie 80 dB(A)!

Dies schließt sich in 0Sekunden

Kulturgüter von 6500 v. Chr. - 800 n. Chr. werden zerstört


Gefahr für die im Boden befindlichen Kulturdenkmäler mit Siedlungsstellen von der Jungsteinzeit bis zu den Alemannen. Es handelt sich um eine einzigartige archäologische Kulturlandschaft, die unwiederbringlich verloren ginge.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Das Leben der Wild- und Nutztiere ist in Gefahr


Hühner werden der Kategorie schreckhafte und lärmempfindliche Fluchttiere zugeordnet. Bereits überfliegende Greifvögel reichen aus, um das Fluchtverhalten auszulösen.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Straßen werden gesperrt oder verlegt


Die Kosten für die Verlegung der Kreisstraße sind aufgrund der geringen Nutzung durch das KSK dem Steuerzahler schwer vermittelbar.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Radwege werden zerstört und verlegt


Radwege werden zerstört oder können nicht mehr genutzt werden

Dies schließt sich in 0Sekunden

Gefährdung der Gesundheit durch Abgase


Durch die geringe Flughöhe von 400 Metern können gesundheitliche Schäden bei Anwohnern nicht ausgeschlossen werden.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Wertverlust Grundstücke und Immobilien


Bereits bestehende Gutachten belegen den Wertverlust von Immobilien in der Nähe eines Flugfeldes.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Einschränkung der Lebensqualität


Sperrung der Kreisstrasse - Wartezeiten

Verlegung der Radwege - Umwege

Lärmbelästigung - Gesundheitsprobleme

 

Dies schließt sich in 0Sekunden

Zerstörung intakter Natur


Lokale Ökosysteme wie diese müssen geschützt oder durch gezielte Investitionen verbessert werden. Die sorgfältig bewirtschafteten Freiflächen, angrenzenden Wälder, Biotope und Vogelbrutgebiete stehen im Einklang mit der Natur und müssen für uns und die nachfolgenden Generationen erhalten bleiben.

 

Dies schließt sich in 0Sekunden